Das nächste Samstagsspiel steht an. Nachdem wir letzten Samstag gegen einen Aufsteiger des Vorjahres gespielt haben, treffen wir diesen Samstag auf einen diesjährigen Aufsteiger, den SV Baustert. Nach dem Austritt aus der Spielgemeinschaft mit Oberweis und Bettingen spielt Baustert mittlerweile eigenständig. Von daher ist der Verein durchaus mit Metterich vergleichbar. Direkt im ersten Jahr der Eigenständigkeit errang das Team die Meisterschaft in der C-Klasse und stieg auf. Diese Euphorie trägt die Elf auch noch in dieser Saison. Die Trauben hängen in der B-Klasse allerdings höher. Dies musste auch Baustert feststellen. Die Mannschaft des allseits bekannten Trainers Rüdiger Otte konnte im ersten Spiel mit dem Sieg gegen Mötsch erfolgreich starten. Es folgten zwei Niederlagen gegen Waxweiler und DIST, danach ein Unentschieden gegen Karlshausen. Mit einem Heimsieg gegen Neidenbach ließ Baustert erneut aufhorchen. In Ernzen verlor man letzten Sonntag mit 2:0. Das 2:0 fiel erst in der Schlussminute. Man konnte das Spiel also lange offen halten. Auch dies sollte Warnung genug sein.

In der Mannschaft von Baustert ist Martin Esch auffälligster Spieler. Die Offensivkraft hat von den 8 Treffern der Mannschaft allein 5 Tore erzielt. Er ist die entscheidende Figur im Spiel und zudem auch Co-Trainer. Wenn es unserer Mannschaft gelingt, ihn zu kontrollieren, wäre dies ein großer Vorteil für uns. Dies heißt allerdings nicht, dass der Rest der Mannschaft keinen Fußball spielen kann.

Unsere Stürmer Marcel und Mo waren in den letzten Spielen nicht mehr erfolgreich. Hier wäre es mal wieder an der Zeit, dass sie ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Ein Stürmer lebt von Vorlagen und kontrolliertem Offensivspiel. Dies ist uns in den letzten Spielen nur phasenweise gelungen und hier müssen wir ansetzen. Zunächst liegt die Priorität jedoch auf der Defensive. Je länger wir kein Gegentor kassieren, desto eher läuft das Spiel für uns. Mit schnellen Gegenangriffen können wir jederzeit Gefahr für das gegnerische Tor produzieren. Nachdem mit Luke mittlerweile der nächste Spieler ausgefallen ist, wird die Personaldecke immer dünner. Aber wir werden am Samstag wieder 11 Spieler auf den Rasen schicken.